CineForm (VC-5)

Der Codec unterstützt verschiedene Varianten, wovon eine auf ein Bayer-Filter basierendes Dateiformate aufbaut: «12/16-bit CFA Bayer RAW».

CineForm RAW benutzt den FourCC-Code «CFHD».

CineForm RAW wird mit einem QuickTime-Container (.mov) von einigen Filmscannern benutzt, wie zum Beispiel Kinetta.

Bemerkungen

  • Dieser Videocodec von GoPro, auch VC-5 genannt, ist leider unvollständig dokumentiert: Es ist deshalb schlicht unverständlich, weshalb ihn die SMPTE als Standard veröffentlicht hat. Und würde GoPro eine bessere Strategie anwenden, könnte die CineForm-Variante «12/16-bit CFA Bayer RAW» durchaus für die Archivierung empfohlen werden.
  • Am 23. Oktober 2017 hat GoPro das SDK des CineForm-Videocodecs als Open Source auf GitHub publiziert. Der Codec ist somit nun frei zugänglich und kann zudem leicht auch unter Linux implementiert werden und nicht nur unter macOS und Windows wie vorher. Vermutlich werden wir deshalb in naher Zukunft die RAW-Variante für die Archivierung sowohl von Digitalisierungen, die einen mit einem Bayer-Sensor ausgerüsteten Scanner erstellt wurden, als auch von Aufnahmen, die eine mit einem Bayer-Sensor ausgerüsteten Kamera gedreht wurden.
  • CineForm und VC-5 sind zwar äusserst ähnlich, aber dennoch nicht identisch.
  • Als Container können MOV oder AVI verwendet werden, aber unseres Wissens merkwürdigerweise nicht MP4.

Bibliografie

Normen

SMPTE ST 2073-1:2014
VC-5 Video Essence Part 1: Elementary Bitstream, Society of Motion Picture and Television Engineers (SMPTE), 2014
[Diese Norm steht leider nicht unentgeltlich zur Verfügung.]
SMPTE RP 2073-2:2014
VC-5 Video Essence – Part 2: Conformance Specification, Society of Motion Picture and Television Engineers (SMPTE), 2014
[Diese Norm steht leider nicht unentgeltlich zur Verfügung.]

2018–09–26