Dirac

Dirac ist ein freier Videocodec, der von der BBC entwickelt und im Mai 2004 vorgestellt wurde. Die Referenz-Implementierung wurde in C++ programmiert und als Open Source verbreitet.

Dirac kann unter anderen mit den Containern AVI (.avi) oder Matroska (.mkv) verwendet werden.

Dirac benutzt den FourCC-Code «BBCD».

Bemerkungen

  • Das Dirac-Kompressionsverfahren stützt sich auf das konsequente Y′COCG-Farbmodell.
  • Die letzte Version 2.2.3 wurde am 23. September 2008 veröffentlicht. Wir wissen nicht, ob Dirac weiter entwickelt oder zumindest gewartet wird. Die offizielle Website (diracvideo.org) ist jedenfalls nicht mehr online, kann aber natürlich im Internet Archive gefunden werden. Wir gehen deshalb davon aus, dass dieser Video-Codec aufgegeben wurde.
  • Dirac Pro ist eine Untermenge des originalen Dirac Codecs, die von der SMPTE als VC-2 standardisiert wurde.
  • Schrödinger ist eine Weiterentwicklung, die ebenfalls von der BBC getragen wurde.

Bibliografie

  • Dirac Specification, Version 2.2.3, 2008–09–23 [PDF, 870 KB, unsere Kopie]

Normen

SMPTE ST 2042-1:2017
VC-2 Video Compression, Society of Motion Picture and Television Engineers (SMPTE), 2017
[Diese Norm steht leider nicht unentgeltlich zur Verfügung.]
SMPTE ST 2042-2:2017
VC-2 Level Definitions, Society of Motion Picture and Television Engineers (SMPTE), 2017
[Diese Norm steht leider nicht unentgeltlich zur Verfügung.]

2018–06–16