4:2:2

Bei der Farb-Unterabtastung von 4:2:2 wird zum Beispiel bei jedem Pixel des Y′CBCR-Farbmodells die Grundhelligkeit Y abgetastet und bei jedem zweiten Pixel die beiden Farbkomponenten CB und CR. Und analog für andere Farbmodelle, wie zum Beispiel Y′COCG. Zwei aufeinanderfolgende Pixel haben somit dieselbe Farbe, aber ihre Helligkeit kann unterschiedlich sein.

Es handelt sich mathematisch gesehen um eine Kompression, auch wenn der Begriff in diesem Kontext nur selten verwendet wird. Diese Kompression ist verlustbehaftet und weist einen Kompressionsfaktor von 2:3 auf.

Bibliografie

Normen

Recommendation ITU-R BT.601-7 («Rec. 601»)
Studio encoding parameters of digital television for standard 4:3 and wide screen 16:9 aspect ratios, ITU, Geneva 2011 [PDF, 1.6 MB]

2016–07–09